Angebote zu "Quartetts" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Pleyel, Ignaz: Six Quartetts for Two Violins
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.07.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Six Quartetts for Two Violins, Titelzusatz: A tenor and violoncello. Op. 1, Autor: Pleyel, Ignaz, Verlag: hansebooks, Sprache: Englisch, Rubrik: Geisteswissenschaften allgemein, Seiten: 76, Informationen: Paperback, Gewicht: 118 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
J. S. Bach - Suiten für Violoncello solo - Lieg...
14,60 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Berliner Cellist Martin Seemann spielt ausgewählte Suiten von Johann Sebastian Bach für Violoncello solo. Seemann studierte bei Wolfgang Boettcher in Berlin und als Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung bei Ivan Monighetti in Basel. Angeregt durch Anner Bylsma verschrieb er sich schon während seines Studiums dem Klang der Darmsaiten auf historischen Instrumenten. Er ist Solocellist der Barockorchester L´Arco und Concerto Brandenburg und ist Mitbegründer des Ensemble WUNDERKAMMER. Seit 2003 ist er außerdem Mitglied des Hoffmeister-Quartetts. Martin Seemann spielt ein deutsches Violoncello aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Nabil Shehata / Timothy Park / José Gallardo
7,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Kontrabassist und Dirigent Nabil Shehata gehört zu den herausragendsten jungen Künstlern unserer Zeit. Sehr früh schon gewann er den 1. Preis und den Publikumspreis beim ARD Wettbewerb und war von 2004 ? 2008 Erster Solokontrabassist bei den Berliner Philharmonikern. Später begann er, sich auch dem Dirigieren zu widmen und ist nun der Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen. In der Saison 2021/ 22 wird Nabil Shehata gemeinsam mit dem Solo Cellisten und Mitglied des Erlenbusch Quartetts Timothy Park und dem Pianisten José Gallardo, der u.a. Kammermusikpartner von Gidon Kremer und Andreas Ottensamer ist, das Instrument ?Kontrabass? dem Publikum in einem virtuosen und selten gespielten Konzertprogramm vorstellen.____________________// Besetzung //Nabil Shehata, KontrabassTimothy Park, VioloncelloJosé Gallardo, Klavier____________________// Programm //Serge Koussevitzky (1874 - 1951)Valse miniature für Kontrabass und Klavier Giovanni Bottesini (1821 - 1889)Elegie und Tarantella für Kontrabass und Klavier Max Bruch (1838 - 1920)Kol Nidrei für Kontrabass und Klavier, in einer Bearbeitung von Nabil Shehata Gioachino Rossini (1792 - 1868)Duo für Violoncello und Kontrabass - Pause - Emil Tabakov (1947)Motivi, Solo Stück für Kontrabass Rudolf Zumsteeg (1760 - 1802)Unvollendete Sonate für Violoncello und Kontrabass Jean Barrière (1707 - 1747)Duo für Violoncello und Kontrabass Reinhold Glière (1874 - 1956)4 Stücke für Kontrabass und Klavier, Prelude und Scherzo op. 32 und Intermezzo und Tarantella op. 9 Alfredo Piatti (1822 - 1901)Serenade in D-Dur für zwei Celli und Klavier, in einer Bearbeitung von Nabil Shehata für Kontrabass, Violoncello und Klavier ____________________Foto: © Stephan Zwickirsch

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
25 Jahre Fauré Quartett
20,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Vor fünfundzwanzig Jahren startete das Fauré-Quartett seine einzigartige Karriere. Vier außergewöhnliche Instrumentalisten hatten im Musikstudium zusammengefunden ? und sie stiegen in kürzester Zeit zum führenden Klavierquartett auf. Das Ensemble feiert weltweite Erfolge, es gastiert in den berühmtesten Konzertsälen rund um den Globus ? im Concertgebouw Amsterdam, in der Berliner Philharmonie, im Wiener Musikverein, in der Wigmore Hall in London.Ihren herausragenden CD-Einspielungen haben in der Fachwelt allerhöchste Anerkennung gefunden; zahlreiche nationale und internationale Preise und Auszeichnungen hat das Ensemble erhalten, darunter den ECHO Klassikpreis, den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Seine emotionalen Interpretationen veranlassen sein Publikum mit großer Regelmäßigkeit zu Begeisterungsstürmen. So auch im Gschwender musikwinter, dessen besonders treue Gäste die vier sind: Sie treten in diesem Jahr zum zwölften Mal auf. Seit seinem ersten Auftritt 2007 hat das Klavierquartett das Gschwender musikwinter-Publikum immer wieder in seinen Bann gezogen. Viele Besucher haben die großartigen Konzertabende des Fauré-Quartetts in lebhafter Erinnerung und auch das Quartett hebt seine Verbundenheit mit dem musikwinter immer wieder hervor. Wie das Fauré-Quartett besteht das bilderhaus in diesem Jahr seit einem Vierteljahrhundert, und so feiern wir mit unseren musikalischen Freunden anlässlich dieses Konzertes ein ganz besonderes Jubiläumsfest. Dirk Mommertz KlavierErika Geldsetzer Violine Sascha FrömblingViola Konstantin Heidrich Violoncello

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Six Quartetts for Two Violins Tenor and Violonc...
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Six Quartetts for Two Violins Tenor and Violoncello ab 16.9 € als Taschenbuch: Dedicated to His Royal Highness the Prince of Wales. Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Gebundene Ausgaben,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Klassik-Sinfonie Konzert
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Programm:Antonín Dvorák, aus der Serenade für Bläser, Violoncello u. Kontrabass D-Moll op.44Moderato quasi marcia und MenuettoLouis Spohr, Adagio für Fagott und StreicherAntonio Vivaldi, Fagottkonzert A-Moll RV 497Solistin: Annette WinkerJoseph Haydn, Divertimento in G für Streicher Hob.II/2 Musikalische Leitung: Michael KuenDas Musikollegium Freiburg besteht als Sinfonieorchester seit 1988.Es tritt mehrmals jährlich mit Sinfonie- und Solokonzerten aus Klassik, Romantik und Moderne in Freiburg und der Region an die Öffentlichkeit. Begabte Amateure jeden Alters und Berufs finden sich mit professionellen Musikern zusammen, um Werke auf hohem Niveau aufzuführen. Michael Kuen studierte Violine und Kammermusik bei Jörg Wolfgang Jahn, Corrado Romano und Mitgliedern des Quartetto Italiano. Er war Mitglied des Modigliani Quartetts und spielte u.a.im Ensemble Modern, dem Ensemble 13 und dem Sinfonieorchester des SWF. Nach Dirigierstudien bei Leon Barzin in Paris und Gerhard Samuel dirigiert er u.a. die Musici de Praga, die Sinfonietta Tübingen, die Philharmonie Südwestfalen, das Dvorák-Kammerorchester Prag. Mitschnitte beim SWR und CD Produktion für die Deutsche Grammophon Gesellschaft. Zusammenarbeit mit der BrückeMost Stiftung in Dresden und dem Künstlerhaus Edenkoben. Er ist regelmäßiger Gast der Deutsch-Tschechischen Kulturtage in Freiburg und Dresden. An der Internationalen Akademie für musikalische Bildung in Karlsruhe hält er Vorträge und Seminare über Interpretation und Ästhetik. Seit 2016 ist er künstlerischer Leiter des in Prag neu gegründeten Lobkowicz Kammerorchesters. Michael Kuen betreut seit vielen Jahren Amateurorchester wie das Musikkollegium Freiburg, das er seit 1991 leitet.Annette Winker: Viele Facetten gibt es in der Musik zu entdecken. Aus Neugier ist Fagott - Vielseitigkeit entstanden. Die klassische Musik im Orchester und in Kammerensembles, Neue Musik, experimentelle Improvisation und Ausflüge in die historische Aufführungspraxis mit Fagott, Kontrafagott und Barockfagott umfassen mein Spektrum. Außerdem unterrichte ich Fagott und betreue Kammerensembles. Studium der Orchestermusik in Stuttgart bei Hermann Herder und in Mannheim bei Prof. Alfred Rinderspacher (Examen mit Auszeichnung). Künstlerisches Aufbaustudium in Stuttgart bei Eberhard Marschall. Meisterkurse bei Klaus Thunemann, bei Günter Pfitzenmaier und Javier Zafra (Barockfagott). Währenddessen und anschließend Orchestertätigkeit im Frankfurter Opernorchester, bei den Stuttgarter Philharmonikern und in der Holst-Sinfonietta u.a.- Fagottistin und Mitgründerin des Pocket Orchestra Freiburg, Fagottistin des Offenburger Ensembles, Sonatenabende im Duo mit Klavier. Spartenübergreifende Kunstprojekte und Performances zusammen mit Bildenden Künstlern, Komponisten und Jazzmusikern. Uraufführung mehrerer Kompositionen für Fagott, die mir gewidmet wurden. Die Komponisten sind Moritz Eggert, Mia Schmidt, Wolfgang Motz, Bert Cordermann und Mario Alfagüell u.a. - Projekte im Bereich Alte Musik mit Barockfagott und Dulzian. Im Zusammenhang mit zeitgenössischer Musik Beschäftigung mit experimenteller Improvisation. Meisterkurs bei Matthias Schwabe und Reinhard Gagel. Aufgenommen in die GEDOK (Netzwerk für Künstlerinnen). Dort gewählt zur Fachbeirätin Musik. Neugründung des Projektes UNERhört! Entdeckungen von Komponistinnen zusammen mit der Pianistin Elisabeth Stäblein-Beinlich. Seit über 10 Jahren Dozentin bei Die Fagotte sind los!, Dozentin bei Kammermusikkursen meiner Ensembles, mehrere Jahre lang Dozentin für Fagottmethodik an der Musikhochschule Freiburg, Dozentin beim Internationalen Arbeitskreis für Musik und bei Improvisationskursen für zeitgenössische Musik. Schüler aus meinen Instrumentalklassen in Freiburg und in Offenburg erspielten sich zahlreiche Preise bei Wettbewerben von der Regional - bis zur Bundesebene.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Klassik-Sinfonie Konzert
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Programm:Antonín Dvorák, aus der Serenade für Bläser, Violoncello u. Kontrabass D-Moll op.44Moderato quasi marcia und MenuettoLouis Spohr, Adagio für Fagott und StreicherAntonio Vivaldi, Fagottkonzert A-Moll RV 497Solistin: Annette WinkerJoseph Haydn, Divertimento in G für Streicher Hob.II/2 Musikalische Leitung: Michael KuenDas Musikollegium Freiburg besteht als Sinfonieorchester seit 1988.Es tritt mehrmals jährlich mit Sinfonie- und Solokonzerten aus Klassik, Romantik und Moderne in Freiburg und der Region an die Öffentlichkeit. Begabte Amateure jeden Alters und Berufs finden sich mit professionellen Musikern zusammen, um Werke auf hohem Niveau aufzuführen. Michael Kuen studierte Violine und Kammermusik bei Jörg Wolfgang Jahn, Corrado Romano und Mitgliedern des Quartetto Italiano. Er war Mitglied des Modigliani Quartetts und spielte u.a.im Ensemble Modern, dem Ensemble 13 und dem Sinfonieorchester des SWF. Nach Dirigierstudien bei Leon Barzin in Paris und Gerhard Samuel dirigiert er u.a. die Musici de Praga, die Sinfonietta Tübingen, die Philharmonie Südwestfalen, das Dvorák-Kammerorchester Prag. Mitschnitte beim SWR und CD Produktion für die Deutsche Grammophon Gesellschaft. Zusammenarbeit mit der BrückeMost Stiftung in Dresden und dem Künstlerhaus Edenkoben. Er ist regelmäßiger Gast der Deutsch-Tschechischen Kulturtage in Freiburg und Dresden. An der Internationalen Akademie für musikalische Bildung in Karlsruhe hält er Vorträge und Seminare über Interpretation und Ästhetik. Seit 2016 ist er künstlerischer Leiter des in Prag neu gegründeten Lobkowicz Kammerorchesters. Michael Kuen betreut seit vielen Jahren Amateurorchester wie das Musikkollegium Freiburg, das er seit 1991 leitet.Annette Winker: Viele Facetten gibt es in der Musik zu entdecken. Aus Neugier ist Fagott - Vielseitigkeit entstanden. Die klassische Musik im Orchester und in Kammerensembles, Neue Musik, experimentelle Improvisation und Ausflüge in die historische Aufführungspraxis mit Fagott, Kontrafagott und Barockfagott umfassen mein Spektrum. Außerdem unterrichte ich Fagott und betreue Kammerensembles. Studium der Orchestermusik in Stuttgart bei Hermann Herder und in Mannheim bei Prof. Alfred Rinderspacher (Examen mit Auszeichnung). Künstlerisches Aufbaustudium in Stuttgart bei Eberhard Marschall. Meisterkurse bei Klaus Thunemann, bei Günter Pfitzenmaier und Javier Zafra (Barockfagott). Währenddessen und anschließend Orchestertätigkeit im Frankfurter Opernorchester, bei den Stuttgarter Philharmonikern und in der Holst-Sinfonietta u.a.- Fagottistin und Mitgründerin des Pocket Orchestra Freiburg, Fagottistin des Offenburger Ensembles, Sonatenabende im Duo mit Klavier. Spartenübergreifende Kunstprojekte und Performances zusammen mit Bildenden Künstlern, Komponisten und Jazzmusikern. Uraufführung mehrerer Kompositionen für Fagott, die mir gewidmet wurden. Die Komponisten sind Moritz Eggert, Mia Schmidt, Wolfgang Motz, Bert Cordermann und Mario Alfagüell u.a. - Projekte im Bereich Alte Musik mit Barockfagott und Dulzian. Im Zusammenhang mit zeitgenössischer Musik Beschäftigung mit experimenteller Improvisation. Meisterkurs bei Matthias Schwabe und Reinhard Gagel. Aufgenommen in die GEDOK (Netzwerk für Künstlerinnen). Dort gewählt zur Fachbeirätin Musik. Neugründung des Projektes UNERhört! Entdeckungen von Komponistinnen zusammen mit der Pianistin Elisabeth Stäblein-Beinlich. Seit über 10 Jahren Dozentin bei Die Fagotte sind los!, Dozentin bei Kammermusikkursen meiner Ensembles, mehrere Jahre lang Dozentin für Fagottmethodik an der Musikhochschule Freiburg, Dozentin beim Internationalen Arbeitskreis für Musik und bei Improvisationskursen für zeitgenössische Musik. Schüler aus meinen Instrumentalklassen in Freiburg und in Offenburg erspielten sich zahlreiche Preise bei Wettbewerben von der Regional - bis zur Bundesebene.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Six Quartetts for Two Violins
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Six Quartetts for Two Violins ab 13.9 € als Taschenbuch: A tenor and violoncello. Op. 1. Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Gebundene Ausgaben,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Six Quartetts for Two Violins Tenor and Violonc...
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Six Quartetts for Two Violins Tenor and Violoncello ab 16.9 EURO Dedicated to His Royal Highness the Prince of Wales

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot